Unser „neuer“ HWR !

Hej Hej !

Kurz vor unserem „Tag der offenen Tür“ Anfang Oktober 2019 haben wir begonnen unseren Hauswirtschaftsraum neu zu gestalten, umzubauen, zu renovieren, . . . ich weiß nicht, wie ich es genau nennen soll, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. 😉

Leider kann ich euch gar nicht zeigen, wie unser HWR vorher aussah, da ich vergessen habe ein paar Bilder zu machen und in meinem Bild-Archiv seit unserem Hausbau habe ich tatsächlich kein einziges Bild von unserem Hauswirtschaftsraum gefunden, zumindest keines, welches nicht in der Bauphase entstanden ist.

Na ja, ich versuche euch ein bisschen zu erklären, was mich bzw. uns besonders gestört hat:

  • Ganz am Anfang sah es mit den ausgewählten Fliesen auf dem Boden ja noch sehr schön aus, jedoch wurden die Fugen von Jahr zu Jahr schmutziger und ich bekam sie einfach nicht mehr sauber.
  • Wir haben hier bei uns sehr kalkhaltiges Wasser und haben schon beim Bau unseres Schwedenhauses für eine Enthärtungsanlage vorgeplant, jedoch war der Platz dafür ein wenig ungünstig gewählt, was der Hauptgrund zum Umbau, Renovierung, . . . unseres HWRs war.
  • Vor dem Fenster hatten wir zuvor ein Keramik-Spülbecken, indem ich Anfangs auch unsere Hunde gebadet habe, leider war es für den Größeren der Beiden doch etwas zu klein und ich hatte mehr Wasser neben dem Becken. Ich habe sie dann hin und wieder in unserer Badewanne gebadet, aber ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass das wahnsinnig in den Rücken geht und somit haben wir beschlossen eine „Hundedusche“ nach eigenem Entwurf einzubauen. 😉

Das waren 3 gute Gründe für uns, uns dem HWR anzunehmen und ich bin so glücklich über das Ergebnis, außerdem ist es nun viel heller und freundlicher in diesem Raum, durch den wir täglich mehrere Male gehen.

Nun möchte ich euch aber zeigen, wie schön es geworden ist ! 🙂

Hinter dem größeren Vorhang soll die Enthärtungsanlage versteckt werden und unter dem Kleineren unter der „Hundedusche“ sind Bürsten & Kämme der Hunde, sowie das Waschmittel usw. zum Wäsche waschen verstaut.

In die Verkofferung an der Decke der Lüftungsanlage haben wir uns noch Spots eingebaut, somit ist es dort richtig schön hell.

Damit auch dieser Raum richtig schön gemütlich wird, haben wir hier auch die typische Holzvertäfelung angebracht und weiß gestrichen.

Über die kalten, grauen Fliesen konnten wir zum Glück direkt einen schönen Vinylboden verlegen, welcher extra auch für Feuchträume geeignet ist. Wir haben uns hier bewusst für eine komplett andere Farbe entschieden, damit wir einen Kontrast zu unserem Holzboden haben.

Da wir den kompletten Raum ausräumen mussten, bis auf die Heizung natürlich, haben wir auch gleich noch einmal durchgestrichen und die Wand erhielt einen etwas helleren Farbton in einem frischen Hellgrau.

Mein absoluter Favorit ist aber das Hundewaschbecken (Hundedusche) !

Nach dem Baden der Hunde oder dem Händewaschen kann ich die nassen Handtücher oder auch die feuchten Geschirre der Hunde nach einem Spaziergang auf dem Handtuchhalter zum Trocknen aufhängen und es sieht dazu auch noch richtig gut aus. 😉

Handtuchhalter von http://www.handtuchhalter.de

Ich hoffe euch gefällt unser „neuer“ Hauswirtschaftsraum ?!

Mir zu 100% und ich halte mich mittlerweile sehr gerne darin auf !

Und für alle die denken, dass es bei uns immer so aufgeräumt aussieht, nein, da muss ich euch enttäuschen, jedoch mache ich lieber „schöne“ Bilder und zeige euch diese, aber heute gibt es auch noch ein paar Reality-Bilder für euch ! (Zwar immer noch aufgeräumt, aber lange nicht mehr so harmonisch wie ohne Staubsauger, Wäschekörbe, Putzsachen , . . .) 😉

Vielen Dank für euren Besuch auf meinem Blog und ich hoffe ihr schaut wieder vorbei ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Pinterest
Instagram